Reisetips
Reservationen

Sicherheit in den Staaten

Die Vereinigten Staaten sind kein gefährlicher Ort

Vergessen Sie das was sie im Kino gesehen haben. Sie sind in den Vereinigten Staaten in Sicherheit. Etwas über unsere kulturellen Unterschiede lernen ist die einzige "Waffe" die Sie brauchen um problemlos zu reisen. Trotz der Presseberichte betreffend Probleme welche Touristen auf den Autobahnen Floridas hatten und dem leichten Zugang zu Feuerwaffen, sind die Vereinigten Staaten ein relativ sicherer Ort. Man muß sich davon bewußt sein, daß "Horrorgeschichten" die Schlagzeilen der Zeitungen machen, da es sich um ungewöhnliche Vorkommnisse handelt.

Das typische Verbrechensopfer in den Vereinigten Staaten ist nicht die sanfte Großmutter oder der europäische Tourist. Die meisten Opfer von Verbrechen sind junge, männliche, ledige und arbeitslose Menschen. Oft sind die Opfer von Morden Familienmitglieder der Mörder. Unsere bewaffneten Überfälle beängstigen die Leute. Verschiedene Leute vermeiden es sogar, sich in die Vereinigten Staaten zu begeben. aus Angst vor einer Pistolenkugel. Beunruhigen Sie sich nicht, Sie werden wenig Gefahr begegnen. Jede Stadt hat "gute" und "schlechte" Gegenden. Sprechen Sie mit den Lokalbewohnern um zu erfahren, wo die "schlechten" Gegenden sind und meiden Sie diese, insbesondere bei Nacht. Schießereien "im Vorbeifahren" gibt es nur in den Vierteln mit vielen Bandenkonflikten. Die meisten Amerikaner haben nie einer Schießerei beigewohnt, außer im Kino.

Police Cars © Art Today
Polizeibeamte, welche Autofahrer für einen Verstoß gegen die Verkehrsregeln anhalten sind immer in einem identifiziertem Polizeiauto und tragen eine Uniform.

Einige Vorsichtsmaßnahmen beim Autofahren in den Vereinigten Staaten

Sie sollten einige Vorsichtsmaßnahmen treffen. Erinnern Sie sich daran, daß die Vereinigten Staaten ein Land sind, wo man vom Automobil abhängt. Der Gemeinschaftsverkehr ist außerhalb der großen Städte nicht vorhanden oder unzuverlässig. Sie sollten für Ihre Reise ein Mobiltelefon mieten. Wählen sie 911 für die Polizei oder den Notruf, überall in den Vereinigten Staaten. Wenn sie kein Mobiltelefon haben, sollten Sie ein großes Schild dabei haben, auf welchem "Call Police-Send help" (Polizei rufen - Hilfe senden), für den Fall einer Panne, geschrieben steht. Denken Sie daran die Türen Ihres Autos zu verriegeln, Ihre Wertgegenstände im Kofferraum zu halten und nicht für Unbekannte stehen zu bleiben. Polizeibeamte, welche Autofahrer für einen Verstoß gegen die Verkehrsregeln anhalten sind immer in einem identifiziertem Polizeiauto und tragen eine Uniform.

Carjacking und Bump and Rob Angrigge sind selten

Sie sollten sich vor "bump and rob" (anstoßen und ausrauben) Angriffen in Acht nehmen. Obwohl dies verhältnismäßig selten ist, stehlen Kriminelle Autos und Wertgegenstände indem sie ein Auto anstoßen. Wenn der Fahrer anhält um den Schaden am Auto in Augenschein zu nehmen und Information auszutauschen, rauben der Fahrer des angreifenden Autos und seine Komplizen ihr Opfer aus. Wenn ein Auto Sie anstößt, halten Sie an einem gut beleuchtetem Ort an, versichern Sie sich, daß andere Leute sich dort aufhalten, bevor Sie aus dem Auto steigen. Wenn Sie ein schlechtes Gefühl haben, rufen Sie den Notruf (911) mit Ihrem Mobiltelefon an.

Für die meisten vernünftigen Reisenden ist es das Beste, wenn man passende Reiseversicherung kauft. Es gibt mehrere Firmen die USA und weltweite Reiseversicherungen anbieten durch Vermittler im Netz einschließlich insureandaway.co.uk.

Carjacking (Straßenpiraterei und Autodiebstahl) ist eher ein Gelegenheits- verbrechen. Geben Sie den Verbrechern keine Chance. Halten Sie die Autotüren verriegelt und verkehren Sie nicht in den schlechten Vierteln während der Nacht. Studieren Sie Straßenkarten und Stadtpläne bevor Sie sich auf den Weg begeben. Die Straßenpiraten sind auf der Suche nach Autos welche ihre Geschwindigkeit verringern und anhalten um Anweisungen zu fragen. Die beste Lösung ist, nur an gut beleuchteten Stellen mit viel Verkehr anzuhalten. Befragen Sie die Einheimischen um zu erfahren welche Teile der Stadt gefährlich sind.

Sie werden nicht viele Fremdenverkehrsbüros in den Vereinigten Staaten finden

Sie werden nicht viele Auskunftsbüros für Touristen finden um Ihnen zu helfen. Wenn Sie Mitglied Ihrer nationalen Automobilistenvereinigung sind, erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise bei dieser über die American Automobile Association. Viele Automobilklubs des Auslandes haben gegenseitige Abkommen mit der AAA. "Triple A" kann Ihnen helfen, Unterkunft und Reparaturdienste zu finden.

Die internationale Vereinigung der Jugendherbergen (International Youth Hostel Association) hat auch einige Niederlassungen in den Vereinigten Staaten. Wenn Sie Mitglied der IYA, besorgen Sie einen Führer über die Dienste in den Vereinigten Staaten bevor Sie von zu Hause abreisen. Einen rechten Platz zur Übernachtung finden ist der wichtigste Schritt den Sie tun können um eine gute und sichere Reise zu machen.

Versuchen Sie die Unterkunft im voraus zu buchen!

Es ist in den Vereinigten Staaten im Allgemeinen nicht akzeptabel in den Bahnhöfen oder Omnibusbahnhöfen zu übernachten. In gewissen Bahnhöfen wird die Polizei sie aufwachen wenn Sie einschlafen. Eine Reise in Sicherheit durch die Vereinigten Staaten bedarf einiges Planen: --- Mitten in der Nacht aus einem Bus oder Zug zu steigen und nach Unterkunft Ausschau zu halten ist sicherlich keine gute Idee. Versuchen Sie Unterkunft in voraus zu buchen. Sie werden im Allgemeinen Motelzimmer ohne Buchung in der Nähe der wichtigen Autobahnen finden. Übernachten Sie nicht in Ihrem Auto auf den Parkplätzen der Raststätten (rest areas) der Autobahnen.

Das traditionelle europäische Bed and Breakfast gibt es in den Vereinigten Staaten nicht. B&B Unternehmen sind meist teure und exklusive Orte welche Ihr Budget stark belasten können. Jedoch gibt es eine große Wahl von Hotels welche jedem Budget entsprechen werden. Viel Hotelketten haben Spezialangebote mit Doppelzimmer für nur 29,95$. Sprechen Sie Ihren Reiseveranstalter, Ihre Fluggesellschaft oder Ihren Autovermieter an für weitere Information.

No trespassing sign
Notice No Trespassing = Notiz Durchgang verboten

Bleiben Sie außerhalb von privatem Eigentum!

Kampieren Sie nicht auf privatem Eigentum und nicht am Straßenrand. Sie können verhaftet werden, wenn Sie auf privatem Eigentum kampieren oder schlimmer --- der Eigentümer könnte auf Sie schießen. In den Vereinigten Staaten von Amerika ist Privateigentum wirklich privat. Öffentliche Wanderwege durchqueren keine Felder und oft ist es unmöglich an ein Seeufer oder an andere anziehende Punkte heran zu kommen. Benutzen Sie nur öffentliche Strände, ausgewiesene Wanderwege und Staats- und Nationalparks. Schlagen Sie in Reiseführern nach um heraus zu finden in welchen designierten Wildnisgebieten das Zelten erlaubt ist. In den meisten Gegenden finden Sie auch kommerzielle Campingplätze.

Einige Warnungsworte für allein reisende Frauen

Die Einstellung gegenüber Frauen ist in den Vereinigten Staaten verschieden von den Gewohnheiten in anderen Ländern. Frauen, welche alleine in eine Bar oder sogar in ein Restaurant gehen, können betrachtet werden, als ob sie "Gesellschaft suchen" würden. Frauen sollten alleine und sogar zu zweit Orte mit vorwiegend männlichem Publikum meiden. Wenn Sie sich an einem Ort unwohl fühlen, verlassen Sie ihn!

Geschrieben von: Diane Goldberg
Üersetzung von: Charles Werner
Foto oben Kredite: © Metropolitan Tucson Convention & Visitors Bureau
Fotobeschreibung: Tuscon landschaftlich schönes Strassen Panorama