Tips für Unterkünfte
Reisetips
Reservationen

Campinghinweise

Es gibt drei verschiedene Arten von Campingmöglichkeiten in den Vereinigten Staaten. Das erholsame Camping für Leute welche sämtlichen Hauskomfort haben wollen, das primitive Camping für diejenigen die den nahen Kontakt zur Natur lieben und das Wildniscamping für die Liebhaber von Einsamkeit. Sie können in all diesen Kategorien umfangreiche Wahl von Campinginfrastruktur in den Vereinigten Staaten finden.

Wilderness Camping © Corel
Das kampieren in freier Natur ist in vielen National- und Staatsparks sowie in bestimmten Wildnisbereichen erlaubt.

Erholsames Camping ist auf Tausenden von kommerziellen Campingplätzen quer durch die USA verfügbar. Die meisten dieser Plätze haben saubere Sanitäreinrichtungen, warme Duschen, Wäscheautomaten und Geschäfte wo Sie Ihre wesentlichen Bedürfnisse befriedigen können. Sie sind typisch für den Empfang von Freizeitfahrzeugen wie Wohnmobils und Wohnwagen mit Strom-, Trinkwasser- und Abwasseranschlüssen ausgerüstet. Die meisten Camper bringen alle Annehmlichkeiten von Zuhause mit wie Fernseher, Stereoanlage und Klimaanlage. Sie können Ihr Zelt in solch einem Platz aufschlagen, doch wird dies verhältnismäßig teuer zu stehen kommen, da Sie die vielen Anschlüsse nicht benötigen. Sehr wenige Zelter wählen diese Art von Campingplätzen. KOA oder Kampgrounds of America bietet Tausende von vornehmen Erholungsplätzen überall in den Vereinigten Staaten. Alle ihre Standorte sind üblicherweise sehr angenehm, sauber und gut ausgerüstet. Pro Nacht kosten dies zwischen 20 $ und 30 $.

Recreational Camping © Corel
Erholsames Camping ist auf Tausenden von kommerziellen Campingplätzen quer durch die USA verfügbar. Die meisten Camper bringen alle Annehmlichkeiten von Zuhause mit wie Fernseher, Stereoanlage und Klimaanlage.

Primitive Campingplätze befinden sich in den Nationalparks, Staatsparks, Lokalparks und öffentlichen Freizeitbereichen quer durch die Vereinigten Staaten. Es handelt sich üblicherweise um Plätze mit Picknick Tischen, Toiletten und Trinkwasserprovision. Einige haben auch Duschen, doch bieten meist keinen elektrischen oder Wasser Anschluß. Einige sind an Wanderwegen, fern von Straßen, gelegen. Auf solchen Plätzen finden Sie nicht viele Wohnwagen oder Wohnmobils. Die meisten Zelter ziehen solche Plätze vor. Die Preise sind 5 $ bis 10 $ pro Nacht. Einige sind sogar gratis.

Das kampieren in freier Natur ist in vielen National- und Staatsparks sowie in bestimmten Wildnisbereichen erlaubt. Üblicherweise wird dort keine spezielle Infrastruktur zur Verfügung gestellt, doch wird man Ihnen nicht erlauben egal wo Ihr Zelt aufzustellen. In verschiedenen Bereichen kann verlangt werden, nur in ausgewiesenen Campingplätzen zu kampieren. Sie müssen für Ihren Bedarf an Trinkwasser sorgen und Ihr Proviant und Ihr Zelt im Rucksack tragen oder einem Lasttier auflegen. Die meisten Parks verlangen daß die Camper sich registrieren oder eine Erlaubnis beim Eingang in den Bereich erwerben. Die Kosten hierfür sind im allgemeinen sehr gering. In den verschiedenen Bereichen können spezifische Regeln für Lagerfeuer, Umweltschutz oder die Verwendung von Pferden und Lasttieren, gelten. Prüfen Sie diese beim Parkbüro wenn Sie Ihre Erlaubnis beantragen.

Jährlich werden mehrere gute Verzeichnisse der Camping und Zeltplätze veröffentlicht. Sowohl die Luxusplätze als auch die primitiven werden angeführt mit Angabe der zur Verfügung stehenden Ausrüstungen. Die Wanderführer sind eine gute Auskunftsquelle über die Campingmöglichkeiten in der Wildnis. Diese Verzeichnisse sind in jeder guten Bücherei oder in jedem Ausrüstungsgeschäft für Beschäftigungen im Freien zu erhalten. Der amerikanische Automobilclub (AAA) verkauft eine Liste von Campingplätzen zu sehr günstigem Preis.

Geschrieben von: Mike Leco
Üersetzung von: Charles Werner
Foto oben Kredite: © Mike Leco / USATourist.com
Fotobeschreibung: Ein campsite