USA Tourists 2012 Hotel and Car Rental Discounts

USATourist News Magazine

Mai 2002

In dieser Ausgabe:

Washington DC Architektur

Viele Städte in den USA entwickelten sich ohne richtigen architektonischen Plan und wenig Sinn für ästhetik. Die Strassen der meisten Städte wurden in einfachen Karomustern ausgelegt, oder einfach der Landschaft und frühen Verkehrsmustern angepasst. Es wurde ursprünglich als Hauptstadt geplant, dafür wurde ein junger französischer Architekt, L'Enfant, beauftragt Pläne zu entwerfen. Er entwarf eine ansprechende Stadt mit breiten Strassen, vielen Plätzen und Parks. Es ist eine der schönsten Städte der USA.

Washington ist voller öffentlicher Gebäude, Monumenten, Museen und Parks. Die Meisten sind offen für Besucher und eintrittsfrei. Im Zentrum befindet sich die National Mall, eine zwei Meilen lange öffentliche Anlage, umgeben vom US Capitol Gebäude, dem White House, den Nationalarchiven und vielen Smithonian Museen und mehreren Nationalmonumenten. Angrenzende Parks bieten weitläufige Grasanlagen, Gruppen schöner Zierbäume, Springbrunnen, Teiche und ein grosses Meeresbecken.

Ein Geschenk aus Japan

Mehr als 3 700 Kirschbäume in neun verschiedenen Arten wachsen um das Meeresbecken im East Potomac Park, das Washington Monument und das Weisse Haus. Im Jahre 1912 schenkte Japan der Stadt Washington DC 3000 Kirschbäume als ein Zeichen der Freundschaft. Mrs. William Howard Taft, die Frau des Präsidenten, und Viacountess Chinda von Japan pflanzten die ersten beiden Bäumchen.

Die alljährliche Blüte dieser Bäume wurde zu dem „Cherry Blossom Fertival" unserer Hauptstadt. In diesem Jahr begingen wir die 90 Jahrfeier dieses Geschenks von den Bürgern Tokyos zu den Bürgern Wahingtons. Ausser dem herrlichen Blütenzauber gab es viele kulturelle Veranstaltungen und Gartenbesichtigungen. In diesem Jahr war eine Auswahl japanischer und amerikanischer Darbietungen und Kunstwerke zu bewundern. Das Fest findet normalerweise in der letzten März- oder der ersten Aprilwoche statt, das genaue Datum hangt von der vollen Blüte und den Wetterbedingungen ab.

Ich hatte das Glück in der ersten Aprilwoche in Washington DC zu sein als die Kirschblüte in voller Pracht stand. Es war ein wahrer Genuss tausende von Bäumen voll rosa und weisser Blüten zu erleben. Die Blütenpracht spiegelte sich im stillen Wasser der Bucht und die ganze Umgebung war voll herrlichem Blütenduft. Viele Menschen spazierten durch die Parks und entlang der Meeresbucht um den Zauber zu geniessen. An vielen besonders schönen Plätzen war das ständige Klicken der Kameras zu hören.

Neue Visa Sicherheitsregelungen

Bei USATourist.com liefen viele Anfragen über Visuminformationen ein für Besucher – und Studentenvisa und wegen begrenzter Arbeitserlaubnis in den USA. Die Bekanntgabe kürzlich geänderter Visabestimmungen verursachte einige Verwirrung, wir bekamen mehr Anfragen als wir normalerweise haben. Wir sind keine Experten in Visa Angelegenheiten, aber hier einige Grundinformationen. Sollten Sie genauere Auskünfte benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit einem amerikanischen Konsulat oder einer Botschaft auf Hier ist ein Link zu einer Seite aller Botschaften und Konsulate rund um die Welt.

Die US Regierung hat Besucherabkommen mit 28 Ländern. Einwohner dieser Länder können die USA für 90 Tage ohne Visum besuchen, Bewohner der USA können ebenso in diesen Ländern reisen. Diese 28 Länder sind: Andorra, österreich, Australien, Belgien, Brunei, Dänemark, Finnland, Deutschland, Island, Irland, Italien, Japan, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, die Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, San Marino, Singapur, Slovenia, Spanien, Schweden, die Schweiz, das United Kingdom und Uruguay. Argentinien ist nicht mehr auf dieser Liste.

Die vorgeschlagenen Visaänderungen

Sollten sie ein Staatsbürger eines anderen Landes sein, oder länger als 90 Tage in den USA bleiben wollen, brauchen Sie ein Visum. Bis vor Kurzem war ein solches Besuchervisum automatisch für bis zu 6 Monaten gültig. Unter der neuen Regelung soll das nun nicht mehr gemacht werden. Das Visum soll jetzt für einen „angemessenen Zeitraum" ausgestellt werden, die Länge ist abhängig vom Grund des Besuches, das Maximium ist 6 Monate. Wenn keine weiteren Angaben gemacht werden ist das Visum für 30 Tage gültig.

In der Vergangenheit waren die US Behörden sehr grosszügig mit der Ausstellung von Studentenvisa. Viele beantragten Studentenvisa, besuchten aber nie eine Schule. Wir haben noch immer tausende dieser „illegalen" ausländischen Studenten hier in den USA leben und arbeiten. Möglicherweise sind einige von ihnen Kriminelle oder Terroristen.

Die Einwanderungsbehörde macht es jetzt etwas schwerer ein Studentenvisum zu bekommen. In Zukunft wird ein solches Visum nur noch für Studenten ausgestellt, die an einer legalen Schule oder Universität eingeschrieben und akzeptiert sind. Sobald sie die Schule verlassen, müssen sie auch das Land verlassen.

Frühling in den USA

Das Frühjahr ist eine wunderbare Zeit für einen Besuch in den USA. Das Wetter in den Südstaaten wird schon sehr warm. Die Temperaturen in Florida, in Kalifornien, in Arizona und in Las Vegas sind steigen. Jetzt ist die richtige Zeit für einen Besuch hier bevor die Sommerhitze zu stark wird.

In den nördlichen Staaten ist das Frühlingswetter meist sehr schön, ausser dass es da etwas mehr regnet. Die Tage sind meist sonnig und warm, die Nächte kühl. Eine gute Zeit für einen Besuch in New York City, Boston, Washington DC or Seattle.

Autotour durch den Nordosten

Wir haben eine neue Seite bei USATourist.com über eine Autotour durch den Nordosten. Sollten Sie eine Reise in den Nordosten der USA planen, gibt ihnen diese Seite gute Ratschläge über interessante Attraktionen wie New York City, Philadelphia, Baltimore und Washington DC. Zur Zeit ist diese Seite nur in englisch, wird aber bald in anderen Sprachen zu lesen sein.

Wenn immer wir neue Seiten dazuaddieren, ist es meist erst in Englisch. Einige Wochen später werden sie in die anderen Sprachen übersetzt. Sollten Sie eine gewünschte Information nicht in deutsch, französisch, spanisch oder japanisch finden, schauen Sie bitte auf den englischen Seiten nach.

Mike Leco

Übersetzung von: Heidi Tims


Sie erhalten diese e-mail weil Sie sich auf der USATourist Adressliste eingetragen haben. Sollten Sie nicht länger an unserem Newsletter interessiert sein können Sie auf der folgenden Seite ihre Adresse löschen. www.usatourist.com/deutsch/maillist/unsubscribe.html.

Andere USATourist Newsletters finden Sie auf der folgenden Seite: www.usatourist.com/deutsch/maillist/archive.