Harpers Ferry National Historischer Park
Reiseziele
Reservationen

Harpers Ferry National Historischer Park

Der Harpers Ferry (Fähre) Nationale Historische Park liegt an der Stelle, wo Virginia, West Virginia und Maryland Grenzen zusammen kommen, ungefähr104 km nordwestlich von Washington DC und 128 km westlich von Baltimore, Maryland. Der Park, der das Dorf Harpers Ferry mit einschliesst, liegt an der Mündung der Potomac und Shenandoah Flüsse. Es war der Ausgangspunkt für die ersten Pioniere auf der westlichen Route durch die Appalachian Berge und ein wichtiger militärischer Ort während des Zessionskrieges. Dies ist sehr bekannt als der Ort, wo John Brown eine Revolution begann gegen die Sklaverei und leider nicht erfolgreich war.

Ein strategischer Ort

John Brown's Fort © Mike Leco / USATourist.com
John Brown wurde gefangen genommen und viele seiner Leute getötet in einem kleinen Kampf mit der Armee an dem kleinen Feuerwehrhaus, das heutzutage bekannt ist als “John Brown’s Festung”.

Robert Harper gründete die Gemeinde in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Er baute eine Fähre über den Shenandoah Fluss 1761 und half dabei, diesen Ort als die Hauptroute für Ansiedler zu etablieren, die in dem fruchtbaren Shenandoah Tal zum Süden hin Bauernland suchten und für Pioniere, die in die Wildnis der westlichen Grenze reisten. Während der Zeit, als George Washington Präsident war, wurde es arrangiert, dass eins der Arsenals des Landes hier aufgestellt war.

Der Ort dieses Regierungsarsenals zog Industrie an, einschliesslich Munitionfabriken. 1833 erreichte der Chesapeake und Ohio Kanal Harpers Ferry. Ein Jahr später machte die Baltimore und Ohio Zugverbindung diesen kleinen Ort einen wichtigen Verkehrsmittelpunkt.

John Brown's Aufstand

Am 16. Oktober 1859 leitete John Brown, ein unberechenbarer Sklavereigegner, begleitet von seinen Söhnen und einer kleinen Gruppe von 21 Revolutionären , eine Attacke auf das Munitionslager an der Harpers Ferry. Deren Ziel war es, die Waffen und Munition zu erobern, sie an Sklaven im Süden zu verteilen und damit die Abschaffung der Sklaverei in der USA zu gewinnen. Dieser Versuch scheiterte. John Brown wurde gefangen genommen und viele seiner Leute getötet in einem kleinen Kampf mit der Armee an dem kleinen Feuerwehrhaus, das heutzutage bekannt ist als “John Brown’s Festung”.Er wurde als Hochverräter angeklagt und hingerichtet. Seine Ideen lebten aber weiter. Nur zwei Jahre später begann der Sezessionskrieg und endete endlich mit der Abschaffung von Sklaverei, für die John Brown kämpfte.

Die strategische Wichtigkeit von Harpers Ferry wurde deutlich während des Sezessionskrieges, indem viele Kämpfe dort gefochten wurden und es oft einmal von den nördlichen und ein ander Mal von den südlichen Truppen gehalten wurde. Im Ganzen wechselte es acht Mal. Während der Union Besetzung bekam es eine Zuflucht für Sklaven, die geflohen waren aus den südlichen Staaten. Kurz nach dem Krieg gründeten Missionare das Storer College, eine Universität, die alle Rassen, auch die befreiten früheren Sklaven willkommen hiess. Im Jahre 1906 wurde die Niagara Bewegung gegründet auf dem Gebiet dieser Universität. Es war der Anfang der angesehenen National Association for the Advancement of Colored People ( NAACP). Die nationale Vereinigung für die Verbesserug von farbigen Leuten.

Das Dorf von Harpers Ferry, West Virginia

Shops © Mike Leco / USATourist.com
Viele der Läden und Häuser sind renoviert worden und sind preserviert in der Zeit des Sezessionskrieges.

Das malerische Dorf Harpers Ferry, West Virginia schmiegt sich an die felsigen Abhänge der Vorgebirge zwischen den Potomac und Shenandoah Flüssen, die die steilen bewaldeten Flusstäler überblicken. Viele der Läden und Häuser sind renoviert worden und sind preserviert in der Zeit des Sezessionskrieges. Museen und historische Ausstellungen sind gebaut worden in einigen alten Gebäuden. Alte Häuser sind in nette Restaurants, Geschäfte und Kunstgalerien umgebaut. Es ist ein wirklich schöner Ort, um dort einen Besuch zu machen.

Der Ort liegt nur eine 2 Stunden Autofahrt von Washington DC oder Baltimore, Maryland und ist ein herrliches Reiseziel für einen Tagesausflug von beiden Städten. Die National Park Service macht sich die Mühe, den historischen Charakter des Ortes zu erhalten und hat deshalb ein Besucherzentrum mit parken eine Meile westlich der Shenandoah Brücke gerade an der Route 340 gebaut. Hier gibt es gratis Shuttlebusse um Besucher hin und zurück zum Dorfinneren zu bringen. Man zahlt eine $5 pro Auto Einfahrtserlaubnis, die unbegrenzten Besuch für drei Tage einschliesst. Das Besucherzentrum ist jeden Tag geöffnet von 9 bis 17 Uhr, ausser Thanks giving (Erntetedankfest) , Weihnachten und Neujahr.

AAktivitäten in der Gegend

Neben Besichtigungen in dem malerischen Ort und den Museen und Ausstellungen, bietet der Harpers Ferry National Park wandern, Vögel beobachten, angeln und wilde Tiere beobachten. Der grosse Appalachian Wanderweg geht nahe am Ort vorbei. Es gibt ein paar private Frühstückspensionen in Harpers Ferry und eine Auswahl an Hotels, die in den nachbarlichen Orten von Martinsburg und Shepardstown, West Virginia liegen.

Unterkünfte nahe Harpers Ferry

(Klick links für mehr Information, Preise zu vergleichen oder um zu buchen.)

Knights Inn Martinsburg, WV $55 - $65

Days Inn Martinsburg, WV $60 - $70

Comfort Inn Martinsburg, WV $60 - $125

Hampton Inn Martinsburg, WV $130 - $150

Search for other Harpers Ferry Area Hotels
Geschrieben von: Mike Leco
Üersetzung von: Irmgard Castleberry
Foto oben Kredite: © Mike Leco / USATourist.com
Fotobeschreibung: Der Mündung der Potomac und Shenandoah Flüsse