Washington DC
Reiseziele
Flugzeug, Hotel & Auto

Washington DC

Washington DC liegt nahe der Mitte der Ostküste der USA. Es ist 370 km südlich von New York City, weniger als eine Stunde Autofahrt nach Baltimore, und ein wenig mehr als zwei Stunden Fahrt nach Philadelphia. Die Stadt liegt nahe der grossen Chesepeake Bucht ungefähr 160 km im Binnenland vom Atlantischen Meer. Die umliegende Landschaft ist fast flach mit einigen kleinen Hügeln und niedrigen Tälern. Die Sommer können sehr warm sein mit Temperaturen über 27 Grad Celsius. während Juni bis August. Die Wintermonate von Dezember bis März können kalt sein mit Temperaturen, die oft unter den Gefrierpunkt fallen. Hier hat man wenig Regen, der aber gleichmässig das ganze Jahr über fällt. Manchmal gibt es Atlantische Stürme, die grosse Regenfälle oder grosse Mengen von Schnee mit sich bringen.

Washington DC ist mehr als eine Stadt und weniger als ein Staat. Es ist ein Distrikt, das vom Kongress der Vereinigten Staaten in 1790 als Versammlungs- und Erfüllungsort der Geschäfte der Regierung der Vereinigten Staaten ausgewiesen wurde. Ursprünglich war es ein Quadrat mit 16 km Seiten, das den Potomac Fluss zwischen Virginia und Maryland verbindete. Man nannte es den District of Columbia und nannten die neue Haupstadt, die dort gebaut wurde, Washington zur Ehre des Gründungsvater und des ersten Präsidenten.

Eine Stadt von einem französischem Ingenieur geplant

Washington DC ist eine von wenigen Städten in der USA, die nach einem Plan gebaut wurde. In 1790 stellte President Washington einen französischen Ingenieur ein von der Armee Lafayette's mit dem Namen PierreL'Enfant. Der sollte eine fantastische Hauptstadt planen, die an Paris erinnerte. Der volle Namen der Stadt ist Washington, District of Columbia. Die meisten Leute nennen es Washington DC oder einfach DC.

Heute ist Washington DC eine Stadt voller Kontraste und Vielfalt. Der zentrale Bereich ist grossartig ausgelegt mit breiten Alleen, an welchen wunderbare Gebäude und Monumente gebaut sind. inmitten von grünen grosszügigen Parks. Die umliegenden Gemeinden varieren von modernen kommerziellen Distrikts und reichen Wohngegenden bis hin zu ethnischen Vierteln und Nachbarschaften, wo Arbeiter wohnen. Die Stadt beheimatet eine Menge von Arbeitern, Diplomaten, Politikern und Einwanderen aus vielen Ländern. Sie ist eine der weltoffenen Städte in der US mit vielen ethnischen Nachbarschaften und Restaurants, die eine grosse Auswahl von exotischen Gerichten bieten. Vorstadtviertel im naheliegenden Virginia und Maryland sind bewohnt von einer Armee von Regierungsbeamten und Geschäften, die die Arbeit unserer enormen Regierung unterstützen.

Das meiste ist kostenlos

Es gibt eine Menge zu sehen in Washington DC und das Meiste ist gratis. Man kann das Kapitolgebäude (der Sitz des Kongresses der Vereinigten Staaten) besichtigen, das Weisse Haus (der Sitz des Präsidenten), den obersten Gerichtshof und viele Agenturen der Bundesregierung wie das Büro der Gravuren und Drucksachen (Bureau of Engraving and Printing) - wo die Dollarscheine gedruckt werden - und das Bundes Untersuchungsamt(Federal Bureau of Investigation- FBI), wo man ein Maschinengewehr schiesst. Sie können die Ehrenmale von Washington, Lincoln, von Jefferson und von Roosevelt besichtigen. Sie können den nationalen Friedhof von Arlington, die Erinnerungsstätten des Vietnam und des Korea Krieges sowie diejenige der Schlacht von Iwo Jima besichtigen. Sie können sogar mehrere Tage in den zahlreichen Teilen der Smithsonian Institution , einer der reichsten Museumkollektionen der Welt, verbringen Nichts wird Sie etwas kosten!

Washington DC bietet viele historische und lehrreiche Attraktionen, eine Auswahl an kulturellen und Unterhaltungs Aktivitäten, eine Menge von ethnischen Essens Erfahrungen und eine Reihe von Einkaufsmöglichkeiten. Ausserhalb der Stadt gibt es Sessionskrieg Schlachtfelder innerhalb einer kurzen Fahrt, und President Washington's Heim Mount Vernon liegt gerade südlich von Washington DC. Die Hafenstadt Baltimore und Anapolis, der Ort der US Marine Akademie, sind eine Autostunde entfernt. Sogar Philadelphia und New York City können innerhalb einer Fahrt von einem halben Tag erreicht werden.

Unterkünfte

Washington D.C. hat unzählige Hotel Möglichkeiten, egal was Sie brauchen.

Drei Hauptflughäfen

DC hat drei Hauptflughäfen. Washington National Flughafen, den man jetzt Reagan International nennt, liegt gerade gegenüber des Potomac Flusses von dem Distrikt. Hier gibt es viele Flüge zu Städten innerhalb der USA Der Dulles Flughafen liegt im Vorstadtviertel Virginia 48 km westlich der Stadt. Der Baltimore Washington Internationale Flughafen (BWI) liegt circa 48 km nördlich von DC nahe den Vorstadtvierteln von Baltimore. Hier gibt es inland und internationale Flüge.

Die DC Metro, oder die Untergrundbahn, ist sehr gut. Sie bietet gute Verbindung vom Washington Internationalen Flughafen und von den vielen "Park and Ride"( parken Sie und fahren mit der U-Bahn) Stellen in der Stadt zu den meisten Hauptattraktionen. An Wochentagen kann das Parken in der Stadt sehr schwierig sein. Ich schlage vor, Sie parken ausserhalb der Stadt und nehmen dann die U-Bahn. An Wochenenden und Feiertagen, wenn die Regierungsbürokraten ihre Büros verlassen, kann man leichter einen Parkplatz in der Stadt finden.

Mike's Washington DC Hinweis:
Das Georgetown Viertel von Washington DC ist berühmt für seine Auswahl von feinen Restaurants. Nördlich vom Dupont Circle ist ein weniger bekanntes multikulturelles Viertel mit dem Namen Adams-Morgan mit einer großen Auswahl von preisgünstigen ethnischen Restaurants und take-out Lokalen. Hier finden Sie afrikanische, europäische, südamerikanische und asiatische Küche sowie traditionelle Küche der Afroamerikaner (soul food) zu erschwinglichen Preisen.

Fahren in dem unverständlichen Strassensystem

Jefferson Memorial © Mike Leco / USATourist.com
Es gibt eine Menge zu sehen in Washington DC und das Meiste ist gratis. Man kann das Kapitolgebäude (der Sitz des Kongresses der Vereinigten Staaten) besichtigen, das Weisse Haus (der Sitz des Präsidenten), den obersten Gerichtshof und viele Agenturen der Bundesregierung.

Autofahren in DC kann sehr frustrierend sein. Die Umgehungsstrassen um die Stadt herum sind gut, doch Einfahrten in und heraus aus dem Stadtinneren sind nicht so leicht. Alle Hauptstrassen sind oft verstopft in den frühen Morgenstunden und am Spätnachmittag.

Das gut geplante Strassensystem ist ein leicht verständliches Netz, das aber nicht leicht zu befahren ist. Die Nord-Süd Strassen sind mit Nummern versehen und die Ost-West Strassen sind beschriftet und fangen an am Kapitol und reichen in beide Richtungen. Man kann zwei 3. Strassen haben (eine zum Norden des Kapitols, und eine andere zum Westen), und man kann zwei "D" Strassen haben (eine zum Norden des Kapitols, und eine zum Süden.) Darum sind die Strassen eingeteilt in Quadrants. Die Kreuzung der 7. Strasse und der "C" Strasse kann vorkommen im NE, SE, NW und SW Sektor. Man muss das Quadrant wissen, um eine Adresse zu finden. Es gibt eine Serie von breiten Alleen, die vom Kapitol aus wie die Speichen eines Rades ausgehen. Die produzieren einige komplizierte scharfe Kreuzungen, die selbst erfahrenen Autofahrern Kopfschmerzen bereiten.

Besuchen Sie unsere Washington D.C. Attraktionen Seite für Auskunft über die besten Sehenswürdigkeiten in und um DC!

Geschrieben von: Mike Leco
Üersetzung von: Irmgard Castleberry
Foto oben Kredite: © Mike Leco / USATourist.com
Fotobeschreibung: Eine Kapitol-Gebäudes im Washington DC