Utah
Reiseziele
Reservationen

Nationalparks

Utah

Utah ist ein Staat mit wenig Einwohnern

Arches National Park © John Crossley
Doch hier gibt es die meisten Canyons (Felsenschluchten). gross und klein, doch da gibt auch andere Erosionsformen sowie Felsenbögen, die man im Arches und Naturbrückenparks findet.

Der Staat Utah liegt im Südwesten der USA ungefähr 800 km östlich von der Kalifornischen Küste und westlich von Colorado und den Rocky Mountains. Er umfasst circa 136.000 qkm und hat eine Einwohnerschaft von nur ungefähr zwei Millionen. Salt Lake City mit 160.000 Einwohnern ist die Haupstadt des Staates. Sie ist der geistige Mittelpunkt der Kirche der Latter Day Saints, die man besser kennt als die Mormons. In Salt Lake City gibt es den weltbekannten Mormon Tabernacle Chor und die grösste Ahnenforschungs Bücherei, die von der Mormon Kirche unterhalten wird.

Utah enthält die grösste Konzentration von geologischen Eigenschaften in der Welt, die gibt es hauptsächlich im Süden und Osten des Staates wo die Landschaft kahler Felsen mit erstaunlichen Formen und Farben ist. Für hunderte von Kilometern ist die Landschaft dominiert von Canyons, schmalen Felsenbögen, steil aufsteigenden Felsenbergen mit Türmen und Spitzenkuppen. Viel mehr als in anderen Südwestlichen Staaten, bietet Utah das urtypische westliche Bild von sandiger Wüste, tiefen Canyons und Roten Felsen, die hoch in den Himmel ragen.

Utah - ein Paradies für Naturliebhaber

Utah ist ein Land von verschiedenen Landschaften und ist ein Staat mit den wunderbarsten Abenteuer Reisezielen in der Welt. Atemberaubende Berge, erfurchterregende Wüstenschluchten und herrliche Täler ziehen Besucher aus aller Welt an. Die berühmtesten Landschafts Ziele sind die südliche Moab Gegend, fünf Nationale Parks, der Colorado Fluss und der Greene Fluss, und Skiorte in den Rocky Mountains. Eine beliebte Art diese einzigartigen Gegenden zu erleben sind Fluss Flossen Trips, Fahrten mit Vierradantrieb Fahrzeugen, Safaris, wandern, reiten, Fahrrad fahren mit einem Bergfahrrad, und skilaufen. Alle diese Abenteuer Aktivitäten zeigen einem die atemberaubende Landschaft im ganzen Staat.

Südwest Utah ist bekannt für spektakuläre Geologie

Südwest Utah ist bekannt als das Farbenland, dies schliesst ein die heissen niedrig gelegenen Gegenden um Cedar City herum bis zu waldbedeckten Bergen, die bis zu 4,000 Meter hoch sind, und die typischen vielartigen Farbtöne und die herrlichen Formen der Felsen. Hier gibt es den weltberühmten Bryce Canyon und den Zion Nationalpark. doch da gibt es viele andere Klippen, Canyons, Dome und Sanddünen, die es alle wert sind, erkundet zu werden.

Die südwestliche Ecke von Utah ist die Canyon Country, die Felsen haben auch viele verschiedenen Formen und Farben, obwohl sie meistens rötlich sind. Doch hier gibt es die meisten Canyons (Felsenschluchten). gross und klein, doch da gibt auch andere Erosionsformen sowie Felsenbögen, die man im Arches und Naturbrückenparks findet. Viel der ungewöhnlichen und atemberaubenden Landschaft ist konzentriert um die Green, San Juan und Colorado Flüsse und deren Seitenarme, die die Felsenböden in der Gegend in Millionen Jahren erodiert haben. Diese Gegend ist ein Teil der Colorado Hochebene, eine riesige hochgeschobene ovale Lanschaft , die Utah, Arizona, New Mexico und Colorado mit einschliesst und die man lokal als die Vier Ecken Region kennt. Die Landschaft ist neuerdings wieder ganz verändert worden, weil man die Glen Canyon Talsperre über den Colorado Fluss baute. Dies hat eine grosse Wüstengegend überflutet, die den landschaftlich schönen Glen Canyon mit einschliesst. Nun hat man dort den Lake Powell, der jetzt im Südwesten eine der Hauptattraktionen für Erholung und Sport ist.

Es gibt hier wunderbare National und Staatsparks

Das meiste Land im Süden und in der Mitte von Utah ist geschützt als National oder Staatspark, Wildnis Gegend und National Wald, es gibt sehr wenige Orte und Strassen und das meiste Land ist garnicht erreichbar. Es gibt nur drei Brücken über den Colorado Fluss in Utah über eine Strecke von 320 km.Das Klima ist trocken und heiss fast das ganze Jahr über. Sommer Temperaturen sind oft höher als 45 Grad Celsius, dies hat es verhindert, dass viele Menschen hier leben und hat die Landschaft unberührt gelassen. Der Schutz der Region ist weitergefördert worden mit der im September 1996 gebildeten Grand Staircase (die grosse Treppe), Escalante Nationales Monument, das grösste im Südwesten.

Die nördlichen Berge bieten grossartige Skigebiete

Im Norden wird die Landschaft mehr bergig. Da gibt es mehrere Hauptbergketten einschliesslich des Wasatch nahe Salt Lake City und der Uinta, der sechs Berge höher als 4,000 Meter aufweist. Der westliche Teil des Staates ist meistens unfruchtbar, Teil der grossen Basin Wüste - eine Landschaft von langen flachen Tälern, die von engen Gebirgskämmen geteilt ist - und das reicht bis nach Nevada hinein bis zu Südost Kalifornien. Der Great Salt Lake (grosser Salz See) dominiert die nordwestliche Gegend und ist umgeben von 160 km langen flachen salzigen Ebenen, die Reste eines noch grösseren Sees. Eine Menge dieses Landes wird von der Armee benutzt , wo die Raketen testen und ist dem General Publikum nicht zugänglich. Nur ein paar Stunden Fahrt in die Wasatch Berge östlich von Salt Lake City bringt einen nach Snowbird und anderen bekannten Urlaubsorten mit den besten Skimöglichkeiten in der USA.

Von der rauhen Landschaft im Nordwesten bis zu den dramatischen Felsenformen im Monument Tal im Südosten, die Auswahl an natürlichen Landschaften in Utah ist unendlich. Einige der sehr populären Nationalparks können sehr überlaufen sein, doch ist es noch einfach, Frieden und Ruhe inmitten wunderbarer Umgebung zu finden in vielen Ecken dieses Staates.

Utah-map


Diese Landkarte zeigt die Haupt Natur Merkmale in Utah und einige der Haupstrassen, von denen es nicht sehr viele gibt im ganzen Staat.

Geschrieben von: John Crossley
Üersetzung von: Irmgard Castleberry
Foto oben Kredite: © USATourist.com
Fotobeschreibung: Monument Tal