Texas
Reiseziele
Flugzeug, Hotel & Auto

Texas

"Der "Lone Star" Staat"

The Alamo© IMSI
Der historische Alamo in San Antonio, TX.

Der Namen heißt "Freund" in der Caddo indianischen Sprache und neue Freunde werden Sie im zweitgrößten Staat des Landes finden. Texas ruft üblicherweise Visionen von einsamen Viehhütern, Cowboys die eine Kanone mit sich herum schleppen und derben Ölmännern hervor, doch gibt es eine viel reichere Vielfalt von Menschen und Landschaften in diesem großartigem Staat.

In der Mitte des Südens der Vereinigten Staaten und am Golf von Mexiko gelegen, ist der Lone Star State tatsächlich die Zusammenlegung von sechs haupt Landregionen. Wie die Gegenden ineinander fließen ändert die Landschaft von dunklen Kiefernwäldern zu rollenden Hügeln und schlußendlich zu magerer wunderbarer Wüste. Jede Gegend hat ihre eigene Wirtschaft, Landwirtschaftsspezialitäten und spezifisches Wetter doch das ganze Land ist gleichwertig an eigenartiger Schönheit und Geschichte.

Ost Texas: Pinien und ruhige Seen

Ost Texas ist das feuchte östliche Viertel des Staates an der Grenze mit dem Staat Louisiana. Dieser Bereich wird auch the Piney Woods area genannt und ist von Hunderten von Seen, Flüssen und Bächen gefüllt, was daraus des Anglers Paradies macht. Die Mischung von Pinien und Hartholz Bäumen geht in die Blackland Prairies über, welche von 48 000 km2 (12 Millionen acres) Grasland gebildet sind. Das größte Teil dieser Gegend wird für Hufvieh Grasen genutzt und ist in den Monaten März und April von wunderbaren Wildblumen bedeckt. Wenn Sie dort durchreisen, verpassen Sie die Stadt Tyler nicht, die Rosenhauptstadt des Texas. Tyler hat sieben Museen, Gärten, Campingplätze, Theater, einen Zoo und schöne historische Häuser. Im März und April ist die Landschaft mit der Farbenpracht der Rosen, Azaleen und zahlreichen Wildblumen bedeckt.

Die Golfküste: Sonne, Krabben und Weltraum

Johnson Space Center© Carla Lee Suson / USATourist.com
The Johnson Space Center ist in Houston, TX.

Die Golfküstenregion ist ein 100 Meilen (160 km) langer Landstreifen welcher sich um den Golf von Mexiko windet. Diese Gegend glitzert mit windgepeitschten Stränden und Präriefarmen. Das Golfwetter ist tropisch und die Temperatur fällt im Winter meist nicht unter 4°C und die Meeresbrisen halten die Strände bei angenehmen 32°C im Sommer. Dies ist ein beliebtes Winterziel für reiselustige Camper im Ruhestand, welche von den Einheimischen als "Winter Texans" oder "Snowbirds" benannt werden. Die Ölstadt Houston ist in dieser Gegend gelegen, welche heute das Zentrum der Filmindustrie von Texas ist. Sie beherbergt auch Technologieunternehmen und Forschungszentren wie die National Aeronautical and Space Administration (NASA) und das M.D. Anderson Cancer Research Center. Wenn Sie in Houston sind sollten Sie das Johnson Space Center und den Unterhaltungspark Astroworld besichtigen, mit seinen vielen Erlebnisfahrten für Kinder.

Wenn Strandspaß eher Ihr Stil ist, haben Sie die Möglichkeit sich auf einem der zahlreichen Strände in Galveston, Corpus Christi und South Padre Island zu sonnen. Die Mustang Insel in Corpus Christi bietet Sanddünen und hohe Wellen in unmittelbarer Nähe eines Bundesnaturschutzgebietes und Vogelreservates. Die Strände von South Padre Island sind bei den Hochschulstudenten der Gegend beliebte Ziele für Frühlings Ferien. Diese Stadt rühmt sich mit dem weißem Sand und sanften Wellen am Tag und dem Party-Lebensstil bei Nacht.

Hill Country: Das Paradies für Erholung im Freien

Das zentrale Texas, auch the Hill Country (das Hügelland) benannt, liegt quer durch die Mitte des Staates. In dieser Gegend liegt der große Städtekomplex von Dallas-Ft. Worth. Dies Städte wurden als Eisenbahnzentrum für den Viehmarkt mit Kansas gebaut. Sie sind mittlerweile zusammengewachsen und haben sich zu einem Banken- und Versicherungszentrum entwickelt. Von den zahlreichen wunderbaren Sehenswürdigkeiten der Region seien folgende hervorgehoben: das Amon Carter Museum of Western Art (Ft. Worth), der botanische Garten von Ft. Worth und das Arboretum von Dallas. Von interessanten jährlichen Ereignissen seien die Texas State Fair und die Ft. Worth Fat Stock Show und Rodeo.

Die Staatshauptstadt Austin liegt in den Hügeln, in der Nähe vom See Travis. Diese Stadt beherbergt die Universität von Texas und ist ein anwachsendes Geschäftszentrum. Die Gegend ist mit kleinen Wäldern, Seen, Flüssen und Höhlen übersät. Das Hügelland ist ausgezeichnet für Süßwassersegler, Jäger und Angler. Das Wetter kann im zentralen Texas etwas extremer sein. Die Winter monate bringen üblicherweise zwei oder mehr Schneestürme, während im Sommer Temperaturen von 43°C erreicht werden.

The Panhandle: Hufvieh Land

Der Pfannenstiel (Panhandle) von Texas ist das nördlichste Teil des Staates. Er besteht aus Ebenen, Tafelbergen und ausstreichendem Gestein. Dieser Bereich wird hauptsächlich für Viehzucht (Hufvieh und Schafe) genutzt, er hat jedoch auch Bergwerke und Ölvorkommen. Die Städte Midland-Odessa und Lubbock sind die wichtigsten der Gegend. Ihre Industrie dreht sich um Energie und Chemieproduktion. Dies ist der einzige Bereich des Staates welcher regelmäßig, jedes Jahr Schneefall erlebt. Die Winter können eisig und streng sein, doch die Sommer sind mild im Vergleich zu den anderen Bereichen des Staates.

West Texas: Wüstenschönheit

West Texas trennt die Grenze zwischen Mexiko und Neu Mexiko. Es ist ein schönes, aber strenges Kaktus Land das die Davis Berge enthält. Es besteht aus Kalkstein Felsen, gekrümmten Mesquite Bäumen und Feigenkakteen. Für echte Wüstenschönheit soll man zum Big Bend National Park, in der Nähe von Brownsville gehen. Dies ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, Camper und Felsliebhaber. Kleine Städte und Ranchs sind in den Hochebenen und Canyons dieser Gegend genistet. In diesem Bereich gibt es nur zwei Jahreszeiten, eine warme und eine richtig heiße. Die beste Zeit für einen Besuch ist von Dezember bis März, wenn die Tage warm sind und die Nächte kühl und wenn die Wüstenpflanzen dank der Luftfeuchtigkeit blühen.

Spaß für Jedermann!

Wenn Angeln und Zelten nicht Ihre Liebligsbeschäftigungen sind, gibt es doch in diesem großartigen Staat viel zu tun. Texas hat mindesten sechs größere Unterhaltungsparks aufzuweisen welche sich von Six Flags over Texas in Arlington bis Schlitterbaun in New Braunfels erstrecken. Kunstzentren gedeihen in der Gegend von Houston und Dallas, während Romantik entlang dem Riverwalk von San Antonio oder auf einem der zahlreichen Strände blüht. Jedoch, egal wohin Sie in diesen großartigen Staat zu reisen planen, jemand wird bereit sein, Sie mit einem schönen Lächeln und einem lauten "Howdy!" zu begrüßen um Ihnen das Gefühl zu geben, willkommen zu sein.
Geschrieben von: Carla Lee Suson
Üersetzung von: Charles Werner
Foto oben Kredite: @ Mike Leco / USATourist.com
Fotobeschreibung: Ein alter Stall und eine Gerberei in Texas