Der Niagara Staatspark
Reiseziele
Flugzeug, Hotel & Auto
Brautschleierfälle
© Mike Leco / USATourist.com

Die Cave of the Winds (Höhle der Winde) Attraktion erlaubt Besuchern den hölzernen Gehweg zur Unterseite der Brautschleierfälle zu laufen.

Die Niagarafälle sind eines der großen Weltwunder

Die Niagarafälle sind eines der großen natürlichen Wunder der Welt. Mehr als vier Millionen Liter (eine Million Gallonen) Wasser fallen pro Sekunde von einer 60 Meter (180 Fuß) hohen und fast 1 km (0,6 Meilen) breiten Klippe in die Tiefe. Das dauernd aufprallende Wasser bildet eine ewige Gicht welche mit Regenbogen geschmückt ist und die Schlucht von Niagara umhüllt. Es ist ein spektakulärer Anblick.

Der Park ist mitten in einer Stadt gelegen

Niagara Falls ist etwa 24 km (15 Meilen) nördlich von Buffalo im Staat New York , 240 km (150 Meilen) südlich von Toronto (Canada) und etwa 560 km (350 Meilen) nord-westlich von der Stadt New York, gelegen. Im Gegensatz zu anderen Naturwundern welche an schwer erreichbaren abgelegenen Stellen liegen, sind die Niagarafälle mitten in einer kleinen Stadt gelegen. Eigentlich sind es zwei Städte, welche die Fälle umgeben, Niagara Falls, New York befindet sich auf der US Seite des Flusses und Niagara Falls, Ontario ist auf der kanadischen Seite.

Sie werden die Flitterwochen Städte genannt

Die Zwillingsstädte von Niagara Falls sind unter dem Namen "Honeymoon Cities" (Flitterwochen Städte) bekannt, wegen ihrer früheren Beliebtheit als Flitterwochenziel vieler jung verheirateter Paare. Der günstigste Zeitraum für einen Besuch ist im Sommer, wenn alle Attraktionen in Betrieb sind. Versuchen Sie die Wochenenden zu meiden; an den Wochentagen ist meist viel weniger Andrang. Während den kalten Wintern friert der Fluß unterhalb der Fälle und die Gicht bildet spektakuläre Eisberge welche bis zu 30 Meter hoch sein können.

Bewundern Sie die Fälle von beiden Seiten aus (USA und Canada)

Die kanadische Seite hat das beste Panorama über die gesamten Fälle und hat auch viel kommerzielle touristische Attraktionen. Auf der US Seite gibt es viele angenehme Fußwege entlang der Kliffe, sowie schöne Picknickplätze und weniger kommerzielle Touristenattraktionen. Am besten soll man die Fälle von den beiden Seiten der Grenze aus betrachten. Vergessen Sie ihren Paß nicht!

Die Ansicht von der kanadischen Seite ist die beste und sie ist gratis

Die beste Attraktion bei den Niagara Fällen ist ganz gratis. Gehen Sie einfach auf die kanadische Seite der Grenze, über die Rainbow Bridge (Regenbogenbrücke) und marschieren Sie über die ganze Länge des Spazierweges um die beeindruckendsten Ansichten der Fälle zu haben. Bei Nachteinbruch werden die Fälle mit wechselnden Farblichtern beleuchtet.

Maid of the Mist (Mädchen der Nebel) © Broderbund
Die "Maid of the Mist" (Mädchen der Nebel) Tourboote sind eine aufregende Art die Niagara Fälle zu erleben.

Nehmen Sie die "Maid of the Mist" Boote

Die "Maid of the Mist" (Nebeljungfer) Boote sind eine spannende Art, die Niagara Fälle zu erleben. Sie bringen Sie direkt zur Basis der Fälle. Die Fahrten starten von Landungsbrücken, sowohl auf der US Seite als auch auf der kanadischen Seite des Flusses, alle 15 Minuten, von 9 bis 19 Uhr im Sommer. Die Fahrt kostet etwa 10 $. Wasserdichte Kleidung wird zur Verfügung gestellt.

Verpassen Sie "Cave of the Winds" nicht

Der Rundgang "Cave of the Winds" (Windhöhle) auf Goat Island (Ziegeninsel) auf der US Seite ist ein anderes spannendes Erlebnis. Ein Aufzug bringt Sie zu den Felsen unterhalb der US Fälle wo Sie bis zu einigen Metern an das herabstürzende Wasser heran gehen können und die enorme Kraft des Windes und die Gicht empfinden können. Der Zugang ist täglich von 9:30 bis 19 Uhr, wänrend den Sommermonaten möglich und kostet nur etwa 5 $. Auch dort wird wasserdichte Kleidung zur Verfügung gestellt.

Auch auf der US Seite bieten die Fußwege am Kliffenrand und auf der Ziegeninsel viel ausgezeichnete Aussichtspunkte um die Fälle vom oberen Rand her zu betrachten. Der Zugang ist gratis.

Viele kommerzielle Attraktionen befinden sich auf der kanadischen Seite

Es gibt viele andere kommerzielle Touristenattraktionen an den Niagarafällen, hauptsächlich auf der kanadischen Seite der Grenze, wo Sie die Fälle von der Spitze mehrerer Türme oder vom Helikopter her sehen können. Man bietet auch eine Anzahl von Museen, Unterhaltungsarkaden und Ausstellungen. Es gibt auch ein Spielkasino. Alle diese Attraktionen kosten Geld und keine ist so spektakulär wie die drei oben beschriebenen.

Geschrieben von: Mike Leco
Üersetzung von: Charles Werner
Foto oben Kredite: © Mike Leco / USATourist.com
Fotobeschreibung: Ein Maid of the Mist Tourboot nimmt seine Passagiere ganz nah an die Horseshoe Fälle für einen guten Ausblick.