Albuquerque
New Mexico
Reiseziele
Reservationen

Ureinwohner Versammlung Powwow
© Mike Leco / USATourist

Ein Amerikanischer Ureinwohner Stammesältester spricht in der Ansammlung der Nationen, die grösste Ureinwohner Versammlung Powwow (indianisches Fest) in Nordameria.

Albuquerque, New Mexico

Albuquerque (ausgesprochen al-bu- kirkie) ist die grösste Stadt in New Mexico. Sie liegt am Rio Grande Fluss entlang nahe der Mitte des Staates. Zwei Haupt Autobahnen teilen New Mexico in vier Teile. Die Route 25 kommt über die nördliche Grenze von Colorado und windet sich durch die Nordzentralen Berge, um dann dem Rio Grande Fluss gegen Süden zu folgen bis hin nach El Paso an den Grenzen von Texas und Mexico. Die Route 40 teilt den Staat und folgt der alten Route 66 ungefähr von der Texas Grenze im Osten zu der Arizona Grenze im Westen. Diese zwei Haupt Verkehrsstrassen treffen und teilen sich in Albuquerque.

An der Kreuzung dieser zwei Autobahnen nahe dem Albuquerque Stadtinneren sind die Ausfahrten und Brücken alle in Pastellfarben wie rosa, beige und türkis angestrichen. Die Brückenpfeiler und Stützwände sind kunstvoll dekoriert mit indianischen Mustern. Diese Strassen und die Staatsanlagen der Stadt unterstreichen den Kern der Südwestlichen Kultur.

Die Stadt liegt auf einem Hochplateau

Die Stadt breitet sich aus in dem weiten flachen Tal des Rio Grande Flusses fast 1,524 Meter über dem Meeresspiegel. Zum Osten hin sind die Sandia Berge, die eine imponierende Wand bieten hoch in den türkisfarbenen Himmel hinein. Am Horizont in jede andere Richtung unterstreichen entfernte Hügel und Tafelberge dieses weite ausgedehnte Hochland. Am westlichen Rande der Stadt liegt der Rio Grande Fluss fast versteckt in seinem flachen Flussbett am Fusse der niedrigen Klippen, die die Stadt überblicken.

Das Klima in Albuquerque ist in allen Jahreszeiten erstaunlich mild. Obwohl die Stadt in einer fast wüstenhaften Umgebung liegt, wird sie von den hohen Temperaturen im Sommer verschont, weil sie hoch liegt und auch verschont von bitterer Kälte, weil sie in der südlichen Gegend ist. Man bekommt Regen im Sommer und ein wenig Schnee im Winter, doch normalerweise gibt es blauen Himmel an den meisten Tagen in jeder Jahreszeit.


Das Stadtinnere von Albuquerque mit einer kleinen Anzahl von neuen Wolkenkratzern liegt nahe der Kreuzung der zwei Autobahnen. Kommerzielle Gebäude, Einkaufszentren und Hotels liegen entlang dieser Autobahnen in jeder Richtung. Die Altstadt von Albuquerque liegt nur ein paar Häuserecken südwestlich von dieser Kreuzung.

San Felipe de Neri © Mike Leco / USATourist
Die San Felipe de Neri ist die älteste katholische Kirchengemeinde in Albuquerque. Sie wurde 1793 gebaut und ist im Nationalen Register von historischen Orten eingetragen.

Restaurierte Altstadt

Ungefähr zehn viereckige Häuserecken der Altstadt sind sorgfältig restauriert worden zu ihren originalen Spanischen Kolonialen Wurzeln und Atmosphere. Niedrige Adobe Strukturen mit herausragenden hölzernen Vigas und schattigen Promenaden umgeben den Hauptplaza, welcher dominiert ist von der imponierenden Adobe San Felipe de Neri Kirche. Enge Durchgänge führen zu schattigen Innenhöfen und versteckten Brunnen. Ungefähr 100 Läden, Gaststätten und Galerien sind in dieser Gegend und Native Amerikanische handgearbeitete Objekte werden jeden Tag auf dem Markt verkauft unter dem östlichen Portikus des Hauptplaza.

Es gibt mehrere einzigartige Museen in der Altstadt einschliesslich des Klapperschlangen Museums, des Türkis Museums und des Nationalen Atom Museums.Wenn Sie Türkis kaufen wollen, dann sollten Sie bestimmt erst das Türkis Museum besuchen, um zu lernen, wie der Bergbau, die Herstellung und Qualität dieses Edelsteines beurteilt wird. Albuquerque bietet auch einen Zoo, einen Biologischen Park, ein Aquarium, einen Botanischen Garten, ein Wissenschaftszentrum und ein Museum der Naturwissenschaft.

Das Indianische Pueblo Kulturzentrum

Das Indianische Pueblo Kulturzentrum liegt nur ein paar Häuserecken nördlich von der Altstadt. Es gibt Besuchern einen Einblick in die Geschichte und Kultur der Pueblo Indianer und der anderen Indianer Stämmen in dieser Gegend der USA. Man lernt etwas über die 19 uralten Indianischen Pueblos in New Mexico, die immer noch von einheimischen Indianern bewohnt sind, und man lernt auch, wie man sie besuchen kann. Dieses Zentrum bietet viele interpretive Programme, wie auch indianische Tänze von Mitgliedern der verschiedenen Stämmen während der Sommer Wochenenden. Das Zentrum hat einen Laden, der handgemachte Native Amerikanische Kunstartikel, die in lokalen Dörfern hergestellt wurden anbietet und es gibt einen Markt, der Essen und Kunstartikel hat, die selbst von den Verkäufern produziert wurden.

20% Off Best Available Rate

Jedes Jahr im April ist die Universität von New Mexico in Albuquerque der Gastgeber für die "Gathering of Nations" (der Zusammenkunft der Nationen-Stämmen), das grösste Native Amerikanische Powwow in Nordamerika. Das Wochenende Fest zieht mehr als 2,000 Indianische Amerikanische Tänzer, Trommler und Sänger von verschiedenen Stämmen an. Zehntausende von Indianern kommen auch, um dabei zu sein, doch ist jeder willkommen.

Im Oktober findet in Albuquerque ein internationales Heissluftballon Fest statt. Dieses farbenfrohe neun Tage Fest zieht hunderte von Ballons von überall her an und hat einige spektakuläre Aufstiege von vielen Ballons. Die geologischen Merkmale um die Stadt herum bieten fast perfekte Konditionen für Ballons mit Winden, die drastisch wechseln , wenn man höher steigt.

Naheliegende Attraktionen

Andere naheliegende Attraktionen sind das Petroglyph Nationale Monument in den westlichen Aussenbezirken der Stadt. Hier findet man Tausende von uralten und nicht ganz so alten Native Amerikanische Felsenzeichnungen und Malereien. Ein paar Meilen nördlich der Stadt kann die Sandia Peak Ariel Tramway (eine Bergbahn) einen auf eine 4.5 km lange Fahrt zum Gipfel dieses 2.343 Meter hohen Berges transportieren. Wenn Sie gerne fahren, dann gibt es mehrere landschaftlich schöne Routen durch die östlichen Berge, einschliesslich des wunderbaren Türkispfades, der durch Alpenwiesen, immergrüne Wälder und sogar ein paar Geisterorte führt.

Acoma Pueblo © Mike Leco / USATourist
Acoma Pueblo ist ein wunderbares indianisches Dorf, das hoch oben auf einem Tafelberg liegt und die weite Prarie überblickt. Das Dorf ist seit fast 1,000 Jahren ununterbrochen bewohnt.

Wenn man von Albuquerque westlich fährt, dann sieht man die historische Route 66, die teilweise parallel zu der Hauptautobahn läuft. Man kann sogar die neue Autobahn verlassen und auf der 66 für ein paar Meilen fahren. Ungefähr anderthalb Stunden Autofahrt westlich ist Acoma Pueblo, das auch als "Sky Pueblo" (Himmelsdorf) bekannt ist. Dieses wunderbare indianische Dorf liegt hoch auf einem Tafelberg und überblickt die weite Prarie. Dieses Dorf ist seit eintausend Jahren ununterbrochen bewohnt. Es ist dem Publikum zugänglich mit täglichen Führungen. Es gibt mehrere andere Pueblos die man besuchen kann, alle ungefähr eine Stunde Autofahrt von Albuquerque entfernt.

Anderthalb Stunden Autofahrt nördlich ist Santa Fe, die Hauptstadt von New Mexico. Es ist eine wunderschöne alte Stadt mit Adobe Architektur und einer reichen Spanisch Kolonialen Kultur. Es ist auch ein eleganter Skiort und eine Künstlergemeinde mit einer fantastischen Auswahl an besten Gaststätten, Kunsthandwerkläden, Boutiken und Kunstgalerien.

Wie man hinkommt

Der Albuquerque Sunport Internationale Flughafen liegt nur ein paar Kilometer südlich der Stadt an der Route 25 entlang. Es gibt Busse, Shuttles und Taxis, die einen zur Stasdt bringen für einen niedrigen Preis. Amtrak, der nationale Passagier Zug Service, hat die Southwest Chief Linie von Los Angeles nach Chicago mit einem Stop in Albuquerque.

Unterkünfte

Es gibt eine Menge von schönen Unterkünften in Albuquerque zu sehr günstigen Preisen. Die meisten der Hotels liegen an der Route 25 entlang und der Route 40 mit einer grossen Konzentration von billigen bis zu preisgünstigen Hotels nahe des Flughafens. Es gibt Hotels in allen Preislagen nahe dem Stadtinneren und in der Nähe der Kreuzung der Autobahnen 25 und 40.

Geschrieben von: Mike Leco
Üersetzung von: Irmgard Castleberry
Foto oben Kredite: © MarbleStreetStudio.com / ACVB
Fotobeschreibung: Panorama von Albuquerque, New Mexico