Yosemite Nationalpark
Washington Nationalparks
Kalifornien
Reiseziele
Reservationen

Nationalparks

Der Yosemite Nationalpark

Der Yosemite Nationalpark (ausgesprochen Yoh-seh-mi-ti) liegt in den Sierra Nevada Bergen in Kalifornien ungefähr 300 km östlich von San Francisco. Von der San Francisco Bucht Gegend und dem nördlichen Kalifornien ist es eine angenehme 4 Stunden Autofahrt gegen Osten über die Küstenberge, durch das Zentraltal und die Ausläufer der Sierras bis hin nach Yosemite. Von Süd Kalifornien und der Los Angeles Gegend ist es eine 6 Stunden Fahrt nördlich durch fruchtbares Bauernland im Zentraltal an der Autobahn 5 entlang und der Route 99 nach Merced und dann gegen Osten hin an der Route 140 in die Sierra Berge bis nach Yosemite.

Yosemite Falls © Mike Leco / USATourist.com
Neun herrliche Wasserfälle stürzen in das Tal. Fünf davon sind über 300 Meter hoch. Das Wassser des Yosemite Falls fällt über 740 Meter, ehe es auf Felsen prallt.

Das Yosemite Tal hat unbeschreibliche Schönheit

Der Yosemite Nationalpark ist eins der beliebtesten Touristenattraktionen in der USA. Das hat damit zu tun, dass er nicht zu weit von Grosstädten wie Los Angeles und San Francisco liegt und diese grossartige Landschaft bietet im Yosemite Tal. Dieses alpine Tal, das durchGletscher erodiert wurde, ist nur 13 km lang und weniger als 1.600 Meter breit mit Granitwänden, die steil an beiden Seiten des Tales 1,000 Meter hochragen. Neun herrliche Wasserfälle stürzen in das Tal. Fünf davon sind über 300 Meter hoch. Das Wassser des Yosemite Falls fällt über 740 Meter, ehe es auf Felsen prallt. Der Yosemite Park umfasst eigentlich 3000 sq. km und hat viele andere Naturwunder, doch die meisten Touristen besuchen nur das Yosemite Tal oder den mächtigen Mariposa Wald mit gigantischen Mammutbäumen nahe Wawona nahe der südlichen Einfahrt.

Weil der Park so unheimlich populär ist, kann man in den Sommermonaten und an Wochenenden das ganze Jahr über sehr viele Besucher antreffen. Die einzige Rundstrasse, die das Tal umkreist ist oft mit Verkehr verstopft an populären Wochenenden. Der National Parkdienst hat einen kostenlosen Bus, der eine Runde dreht von verschiedenen Parkplätzen ausserhalb des Tales. Man denkt daran Verkehr innerhalb des Tales zu verbieten, doch bisher ist der Shuttlebus eine freiwillige Lösung. Es ist möglich, Yosemite zu besuchen per Amtrak Zug nach Merced, und dann nimmt man einen Bus nach Yosemite. Eine Fahrt mit einem Auto ist immer noch die bequemste Art diese grossen Naturschönheiten zu erforschen.

Anlagen und Unterkünfte in Yosemite Nationalpark

Die Nationale Park Service hat eine nette Auswahl an Anlagen innerhalb des Parks organisiert. Es gibt mehrere Hotels im Tal, die im Preis zwischen dem sehr luxuriösen und sehr teurem Ahwahnee Hotel bis hin zu der preisgünstigeren Yosemite Lodge bis zu den billigeren Hütten und Zelten in dem Dorf Curry. Es gibt auch mehrere Kampingmöglichkeiten im Tal. Leider sind viele der Unterkünftesmöglichkeiten während der Sommermonate total ausgebucht, so dass man Buchungen im Voraus tätigen muss. Es ist oft leichter Unterkünfte ausserhalb des Tales zu finden. Glücklicherweise bietet die Parkservice Unterkünfte und kampen in anderen Bereichen des Parks und es gibt eine Auswahl an privaten Motels und Kampingplätzen nahe des Parks. Innerhalb des Yosemite Tales gibt es ein Museum, ein Besucherzentrum, mehrere Restaurants und Schnellimbisshallen, ein kleines Geschäft mit allem Nötigen, einen Andenkenladen, einen Pferdestall, wo man sich Pferde leihen kann und Führer. Für mehr Informationen über Unterkünfte in Yosemite, besuchen Sie unsere Yosemite Unterkünfte und Kamping Seite.

El Capitan © Mike Leco / USATourist.com
Nahe der Einfahrt zum Yosemite Tal reichen die Granitwände des El Capitan 1000 Meter steil in den Himmel.

Das Yosemite Tal liegt ungefähr 1300 Meter hoch mit anderen Teilen des Parks viel höher. Das Wetter kann sehr warm und trocken sein während des Sommers, doch die Nächte können sehr kühl sein. Im Winter kann es sehr kalt werden mit regelmässigem Schneefall, der oft gefährliche Fahrverhältnisse mit sich bringt. Der Tioga Pass und die höheren Anhöhen im Park sind normalerweise von November bis Mai dem Verkehr geschlossen, weil es so viel Schnee gibt. Der Frühling und der Herbst sind Perioden von Wetter, das von schöner Sonne bis hin zu Regen oder Schnee wechseln kann. Der Sommer hat das wärmste Wetter, ist aber mit Touristen überlaufen. Der Frühling mit seinem grossen Schneeschmilz, bietet einem die grossartigsten Wasserfall Schauspiele. Der Herbst mit seinem gewöhnlich schönem Wetter und den bunten Herbstfarben ist eine malerische Zeit, um einen Besuch zu machen und der Winter gibt einem einige wunderbare schneebedeckte Landschaften. Egal in welcher Jahreszeit Sie Yosemite besuchen, es ist eine gute Idee alle möglichen Kleidungsstücke mitzubringen, damit Sie auf jedes Wetter gefasst sind.

Einfache Spaziergänge oder anstrengendes wandern

Eine Eintrittskarte zum Yosemite Park kostet jetzt $10 oder $20 pro Auto für eine sieben Tage Erlaubnis. Das Yosemite Tal ist das Jewel des Parks und Sie sollten bestimmt dieses aussergewöhnlich wunderbare Naturwunder besuchen. Ob Sie die Busrundfahrt nutzen oder selbst über die Rundfahrt fahren, Sie müssen öfters anhalten und zu den Aussichtspunkten wandern, um die wunderbaren Landschaftsbilder ganz zu geniessen. Es gibt ein paar leichte Spazierpfade, die zu grossartigen Aussichtspunkten und malerischen Attraktionen führen. Einige der Pfade können mit einem Rollstuhl bewältigt werden. Es gibt natürlich auch viele anstrengende Wanderwege, die einen an der Seite des Tales zu Höhen führen, die einem panoramische Aussichten über das ganze Tal erlauben. Seien Sie sicher und halten Sie am Besucherzentrum an und fragen Sie nach einer Landkarte, ehe Sie eine Wanderung anfangen.

Nahe der Einfahrt zum Yosemite Tal reichen die Granitwände des El Capitan 1000 Meter steil in den Himmel . El Cap zieht Bergkletterer an aus der ganzen Welt, die die Spitze von "grossen Wänden" klettern wollen. Vom Parkplatz unten im Tal kann man die winzigen Figuren kaum sehen, die an der Wand kleben, aber man hoert deren Rufe und das Echo der Rufe, wie sie sich verständigen, von einer Meile entfernt. Nachts sieht man Lichter, die wie Sterne glitzern an den Granitwänden von den eingewickelten Kletteren, die dort übernachten und die von kleinen starken Seilen an Schrauben hängen, die an den Felsen befestigt sind.

Riesengrosse Mammutbäume und Gebirgswiesen

Der Mariposa Wald nahe Wawona an der südlichen Einfahrt zum Yosemite Nationalpark enthält eine grossartige Reihe von gigantischen Mammutbäumen. Diese 100 Meter hohen Bäume mit Baumstämmen bis zu 10 Metern im Durchmesser sind einen Besuch wert.

Giant Sequoia Tree © Mike Leco / USATourist.com
Der Mariposa Wald nahe Wawona an der südlichen Einfahrt zum Yosemite Nationalpark enthält eine grossartige Reihe von gigantischen Mammutbäumen.

Die Tioga Pass Strasse windet ihren Weg hoch ins Gebirge nördlich und östlich des Tales. Sie führt zu herrlichen Gebirgswiesen und panoramischen Aussichten über das Tal und auf die umliegenden Berkhöhen. Die Parkbetriebe verwalten zwei Lodges und eine Reihe von High Sierra Kamps an dieser Strasse entlang. Dies ist ein herrlicher Startpunkt für Rucksackwanderer, die in die riesige Wildnisgegenden dieses Parks gehen wollen. Die Strasse führt über den Tioga Pass 3300 Meter hoch und dann zur östlichen Seite der Sierra Nevada Bergkette. Der Mono See mit seinen ungewöhnlichen Kalksteinablagerungen und die gut erhaltene Geisterstadt Bodie liegen gerade östlich vom Yosemite Park. Der Tioga Pass und das Meiste des Hochgebirges ist normalerweise von November bis Ende Mai geschlossen.

Mehr als 1300 km Wanderwege in Yosemite Nationalpark

Yosemite Park hat weniger als 320 km Asphalt Strassen, jedoch mehr als 1300 km Wanderwege. Mehr als 95% des Parks ist als Wildnisfläche ausgewiesen. Dies ist ein herrlicher Ort zum spazieren gehen, Rucksackwandern und Wildniskampen. Wenn Sie mal gerne einige Abenteuer Erforschungen machen wollen, können Sie einen Wildniserlaubnisschein von der Park Service erhalten und in die selten gesehenen Gegenden des Yosemite Parks zu Fuss oder reitend gehen. Für mehr Informationen über kampen und Wildniserlaubnisscheine besuchen Sie unsere Webseite Yosemite Unterkünfte und Kamping Seite.

Geschrieben von: Mike Leco
Üersetzung von: Irmgard Castleberry
Foto oben Kredite: © Guy Cazalet
Fotobeschreibung: Yosemite Tal