Joshua Tree Nationalpark
Washington Nationalparks
Kalifornien
Reiseziele
Reservationen

Nationalparks

Der Joshua Tree Nationalpark

Rock Climbers at Joshua Tree National Park © Mike Leco / USATourist.com
J-Tree, wie die Felskletterer aus aller Welt ihn nennen, enthält einige der besten Möglichkeiten fürs Felsklettern in den Vereinigten Staaten.

Der Joshua Tree Nationalpark befindet sich im südlichen Kalifornien, ungefähr 250km östlich von Los Angeles. Er enthält über 3000 Quadratkilometer hochgelegener Wüste mit bizarren geologischen Merkmalen und einer einmaligen ökologischen Umgebung. Er wurde nach den seltsam aussehenden Joshua Bäumen benannt, welche im Gebiet wachsen. Joshua Tree zieht Tausende von Felskletterern aus aller Welt an, aber wenige einfache Touristen. Dies ist einer von jenen versteckten Schätzen, die nicht von Überstrapazierung verdorben worden sind.

Joshua Tree National Park umfaßt die dürren Berge und hohe Wüstenplateaus gerade östlich von Palm Springs, Kalifornien. Sie können das Gebiet durch den Eingang am Besucherzentrum in Cottonwood Springs in Nähe von Palm Desert, Kalifornien oder durch die Hochland Eingänge beim Dorf von Joshua Tree oder in der Nähe von der Stadt von Twenty-Nine Palms erreichen. Es gibt nur einige Straßen, die sich durch das Monument winden, aber es gibt viele große Freiräume und Wanderpfade mit spektakulärer Landschaft.

Die Landschaft sieht wie es aus wie auf einem anderen Planeten

Die Landschaft in Joshua Tree sieht aus wie etwas von einem anderen Planeten. Sie erwarten, Dinosaurier und Kreaturen aus dem Weltraum durch diese Wüstenlandschaft streifen zu sehen. Es erinnerte mich an Bedrock, die Heimat der Flintstones Zeichentrickfilmcharaktere. Die hohen Plateaus sind flache, sandige Bassins die mit einer seltsamen Sammlung von Wüstenpflanzen, darunter Tausende bizarre aussehende Joshua Bäume, gefüllt sind. Überall wo Sie hinsehen, sehen Sie Haufen gigantischer Felsblöcke, welche über die Landschaft wie einige weggeworfene Riesenspielzeuge verteilt sind. Unfruchtbare felsige Bergspitzen ragen überall heraus.

J-Tree, wie die Felskletterer aus aller Welt ihn nennen, enthält einige der besten Möglichkeiten fürs Felsklettern in den Vereinigten Staaten. Die gigantischen Felsen bestehen aus grobem Granit mit zahlreichen Löchern und Rissen, welche interessantes Klettern ermöglichen. Es gibt Tausende von Felshaufen um Joshua Tree, welche eine Million von Klettergelegenheiten von jedem Schwierigkeitsgrad darstellen. Überall in dem Park sehen Sie Kinder über Felsblöcke huschen und erfahrene Bergsteiger, die einige der äußerst schwierigen Klettertouren angehen. Wenn Sie Felsklettern versuchen möchten, gibt es ein großes Angebot von Ausrüstern und Führern im Gebiet, welche Klettererfahrung für jeden, vom Neuling zum Experten, anbieten.

Es bietet ein sehr angenehmes Klima und entspannte Atmosphäre an

Es gibt einige Motels im Joshua Tree Dorf und eine weitere Auswahl im nahe gelegenen Yucca Tal und in Twenty-Nine Palms. Joshua Tree Village ist eines dieser kleinen Wüstendörfern mit nur einigen Läden, Tankstellen, Bars und Restaurants sowie einer merkwürdigen Auswahl von Persönlichkeiten welche der Zivilisation entkommen sind, indem sie in diese unwirtliche Umgebung eingezogen sind. Yucca Valley und Twenty-Nine Palms sind größere Gemeinschaften.

Die beste Zeit zum besichtigen

Coyote © Mike Leco / USATourist.com
An den meisten Wochenenden füllen sich die Zeltplätze schnell mit Felskletterern, aber während der Woche sind sie praktisch leer, mit Ausnahme der Coyoten welche nach Nahrungsresten suchen.

Die beste Zeit um Joshua Tree zu besichtigen ist zwischen Oktober und März, wenn die Temperatur in der Wüste ziemlich angenehm ist. Meiden Sie die Zeitspanne von Juni bis August wenn die Hitze untragbar wird. Sie können, wandern, zelten, klettern oder einfach nur durchfahren und die Landschaft genießen. Bedenken Sie, immer Wasser dabei zu haben, da die Wüstenhitze und der Mangel an Feuchte sehr gefährlich sein können, wenn Sie unvorbereitet sind. Tragen Sie Sonnenschutz und einen Hut zu allen Jahreszeiten.

In der Nähe des luxuriösen Palm Springs gelegen

Joshua Tree ist knapp 30 Minuten Fahrt von Palm Springs, dem exklusiven Winterrückzug der Filmschauspieler und Wohlhabenden, gelegen. Dieser luxuriöse Ferienort mit hochkarätigen Restaurants, Modeboutiquen und wunderbaren Golffeldern ist in scharfem Kontrast mit der düsteren Schönheit des Joshua Tree Parks. Los Angeles und San Diego sind 3 Fahrtstunden entfernt.

Etwa 80 km östlich von Joshua Tree, in der Mitte der Wüste und mindestens 56 km von irgendwelcher Zivilisation entfernt ist das Dorf Amboy mit 8 Einwohnern. Es liegt an einem verlassenen Teil der historischen Route 66 und ist wahrscheinlich das abgelegenste Dorf Kaliforniens.

Geschrieben von: Mike Leco
Üersetzung von: Charles Werner
Foto oben Kredite: © Mike Leco / USATourist.com
Fotobeschreibung: Der Joshua Tree Nationalpark