Grand Canyon Nationalpark
Washington Nationalparks
Arizona
Reiseziele
Reservationen

Die Grand Canyon National Park Gegend Landkarte

Grand Canyon Map

Wie kommt man zum Grand Canyon:

Las Vegas ist der beliebteste Startort für Besucher, die den Grand Canyon erleben wollen. Viele nationale und internationale Fluglinien landen am McCarran Internationalen Flughafen in Las Vegas, so dass man gewöhnlich preisgünstige Flugkarten bekommt von vielen Abfahrtspunkten. Die Autofahrt zum Südrand Besucherzentrum am Grand Canyon ist ungefähr 400 km doch die Strassen sind glatt und einwandfrei. Man kann diese Entfernung in gut fünf Stunden fahren. Fahren Sie auf der Route 93 durch Boulder City und über die Boulder Talsperre (Hoover Talsperre) bis hin zu Kingman , Arizona. Dann nehmen Sie die Autobahn 40 zum Osten hin bis nach Williams, Arizona, dann die Route 64 und 180 nördlich nach Tusayan und dem Grand Canyon.

Luft- und Bustouren fashren ab in Las Vegas zum Südrand und dem Westrand des Grand Canyons. Tourfirmen bieten viele Touren einschliesslich halbtägigen oder ganztägigen Abenteuern mit Hubschrauber. Flugzeug oder Bus. an. Die Firma holt Sie an Ihrem Hotel ab, bringt Sie zum Grand Canyon, zeigt Ihnen diese einmalige Naturschönheit und bringt Sie wieder zurück zu Ihrem Hotel. Dies ist eine gute Art, den Canyon zu besuchen, wenn Sie in Las Vegas sind und nicht viel Zeit haben.

West Rim View Point © Mike Leco / USATourist.com
Der Westrand des Grand Canyons auf der Hualapai Indianer Reservation ist erreichbar von der Route 93 über eine kleinere Strasse durch Dolan Springs.

Phoenix liegt ist 320 km südlich von dem Grand Canyon südlichen Rand Besuchszentrum. Der Sky Harbor Internationale Flughafen hat eine grosse Auswahl von Flügen von allen Haupstädten in der USA. Oder Sie können Autobahn 17 zum Norden hin , dann die Route 180 zum Canyon in vier Stunden fahren.

Flagstaff ist ein kleiner Ort mitt einem kleinen Flughafen und weniger Flügen. Es dauert eine Stunde Fahrt bis zum Grand Canyon.

Andere Attraktionen in der Gegend:

Tusayan ist nur 11 km südlich der Grand Canyon Village am Südrand. Es ist eine kleine Stadt mit mehreren Restaurants, Tankstellen, kleinen Geschäften und Motels. Dies ist ein guter Ort zum Übernachten, wenn man den Canyon besucht. Er ist nur zehn Minuten from Rand und er bietet mehr Bequemlichkeiten als das Dorf, das von dem Nationalen Park Dienst verwaltet wird. Der Tusayan Flughafen hat mehrere Firmen, die Hubschrauber und Flugzeugtouren über den Canyon anbieten.

Sedona ist ein alter Western Ort, der an der originalen Route 66 liegt. Der Ort hat noch viel von der Cowboy Atmosphäre behalten. Dies ist ein guter Ort, um hier Lunch zu speisen oder um zu übernachten. Der Grand Canyon Zug fährt von hier ab zum Nordrand des Grand Canyons. Es ist eine herrliche Sache, man kann sich ausspannen und die Landschaft besehen und man braucht nicht die 104 km zum Canyon fahren.

East and West Mitten Buttes - Monument Valley © Mike Leco / USATourist.com
Monument Vally, eine spektaluläre Ansammlung von Felsencliffs und Tafelbergen liegt in der Navaho Nation (indianischer Reservation) an der Arizona - Utah Grenze.

Williams, Arizona ist ein alter Western Ort, der an der originalen Route 66 liegt. Der Ort hat noch viel von der Cowboy Atmosphäre behalten. Dies ist ein guter Ort, um hier Lunch zu speisen oder um zu übernachten. Der Grand Canyon Zug fährt von hier ab zum Nordrand des Grand Canyons. Es ist eine herrliche Sache, man kann sich ausspannen und die Landschaft besehen und man braucht nicht die 104 km zum Canyon fahren.

Seligman liegt an der Autobahn 40 ungefähr 56 km westlich von Williams wo ein 160 km langer Teil von der Route 66 gegen Norden führt. Der Ort hat viele Restaurants, Geschäfte und .Betriebe , die renoviert oder hergerichtet wurden zu den Höhenpunkten als die Route 66 die Strasse überhaupt war.

Kingman ist 320 km westlich von Flagstaff auf der Autobahn 40. Diese grosse Wüstenstadt war früher eine der Haupt Kreuzungen der originalen Route 66. Es hat immer noch viele Geschäfte und Attraktionen, die an die Route 66, die Strasse überhaupt, erinnern.

Peach Springs ist eins der kleinen Orte , der an einer gut erhaltenen Strecke der Route 66 zwischen Kingman und Seligmann liegen. Dieser Ort liegt auf der Hualapai Indianischen Reservation und bietet eine Tankstelle, ein winziges Postamt, einen kleinen Lebensmittelladen und die moderne Hualapai River Lodge - Hotel - mit einem netten Restaurant. Es ist ein guter Ort zu übernachten, wenn man nicht von den gewöhnlichen Touristen Attraktionen umgeben sein will.

Supai mit seinen grossartigen Wasserfällen ist einer der Orte, die man schlecht erreichen kann. Man muss 120 km nordwestlich von Peach Springs auf einer vereinsamten Indianischen Strasse fahren zu einem isolierten Felsenvorsprung, der mehr als 600 Meter über dem Canyon hängt. Dann muss man entweder wandern oder 13 km in den Canyon hinein reiten. Dies ist ein Ort für wirklich Abenteuer suchende Touristen.

Havasu Falls © Mike Leco / USATourist.com
Supai mit seinen grossartigen Wasserfällen ist einer der Orte, die man schlecht erreichen kann.

Der Westrand des Grand Canyons auf der Hualapai Indianer Reservation ist erreichbar von der Route 93 über eine kleinere Strasse durch Dolan Springs.. Die Strasse führt durch einen grossartigen Joshua Wald und einen wunderbaren weissen Marmor Canyon, aber die letzten 48 km sind nicht gepflastert und sehr rauh. Es gibt dort auich keine Annehmlichkeiten ausser einem Schnellimbiss, einem Andenkenladen und einem Flughafenfeld. Die Landschaft ist herrlich und man sieht kaum Touristen. Die Hualapai verlangen $15 pro Person Eintritt.

Der Nordrand des Grand Canyons ist nur 40 km nördlich vom Südrand entfernt bei Fluglinie, aber man muss 48 km durch den Canyon wandern oder 320 km um den Park herumfahren, um dorthin zu kommen. Wanderer und Rucksackkamper lieben es dorthin zu kommen, doch sehr wenige Touristen wagen sich zum Nordrand. Dort gibt es viel weniger Annehmlichkeiten und die Aussichten sind auch nicht so spektakulär. Die Strasse zum Nordrand ist im Winter geschlossen, weil der Schnee zu hoch ist.

Den Zion National Park kann man in drei Stunden Fahrt nordöstlich von Las Vegas erreichen. Dieser grosse Berg Canyon hat 700 Meter hohe Wände von roten und rosa Sandsteinen , die von weissen und gelben Kalksteinen gekrönt sind. Die verschiedenen Steinablagerungen mit ihren vielen Farben bietet die allerbesten und spektalulärsten Canyons im Südwesten.

Valley of Fire - das Tal des Feuers - ist nur eine Stunde nördlich von Lsas Vegas. Dieser Nevada Staatspark hat mehrere Hektar von seltsamen vulkanischen Landschaften mit mehrfarbigen Felsen in den Farben von rot, rosa, und braun bis weiss, gelb und schwarz.

Page, Arizona ist weniger als eine zwei Stunden Fahrt vom Südrand des Grand Canyon und circa die gleiche Entfernung vom Nordrand. entfernt. Dort hat man die Glen Canyon Talsperre und Lake Powell. Antelope Canyon mi seinen exotischen Felsenformationen liegt nur ein paar Kilometer südlich von Page.

Monument Valley (auf der Landkarte nicht sichtbar) ist eine drei Stunden Autofahrt nordöstlich des Südrandes und ungefähr zwei Stunden östlich von Page. Diese spektaluläre Ansammlung von Felsencliffs und Tafelbergen liegt in der Navaho Nation (indianischer Reservation) an der Arizona - Utah Grenze.

Geschrieben von: Mike Leco
Üersetzung von: Irmgard Castleberry
Foto oben Kredite: © National Park Service
Fotobeschreibung: Eine panoramische ansicht des Grand Canyon vom Pima Punkt auf der Westrand